Zunächst trainierten wir im Stadion am Osterwald. Da es jedoch häufig zu Überschneidungen mit den Trainingszeiten der Fußballer und Leichtathleten kam, wichen wir schließlich auf die Fußballfelder aus.

Doch auch hier wurde unser Training ständig durch das parallel laufende Fußballtraining beeinträchtigt. Hinzu kam, dass so die Sicherheitsbestimmungen für das Bogenschießen nur schwer oder unzureichend einzuhalten waren. Im Jahr 2003 wanderten wir deshalb in das Camp Reinsehlen ab. Doch auch hier war auf Dauer kein Platz für uns und deshalb suchten wir angestrengt nach einem „eigenen Platz“.

Im Januar 2005 hatten wir endlich Erfolg. Die Eigentümer der ehemaligen Kieskuhle an der Stockholmer Straße erklärten sich grundsätzlich dazu bereit, die Fläche dem TV Jahn für die Bogenschützen zur Verfügung zu stellen.

Doch bevor der Trainingsbetrieb aufgenommen werden konnte, waren viele Voraussetzungen zu schaffen. Es musste ein Schießstandsachverständiger eingeschaltet werden, eine Baugenehmigung eingeholt werden usw. Hinzu kam natürlich die Herrichtung des Platzes als Schießplatz. Mit vereinten Kräften wurde eine Schießbahn angelegt, ein Materialcontainer beschafft, Parkplätze wurden geschaffen sowie die zahlreichen Sicherheitsbestimmungen hinsichtlich der Absperrung des Geländes realisiert.

Am 31. August 2005 konnte dann endlich der Nutzungsvertrag abgeschlossen werden und der Aufnahme des Trainingsbetriebes auf dem neuen Platz stand nichts mehr im Wege.

Offizielle Einweihung des Platzes feierten wir dann, leider bei strömendem Regen, am 22. April 2006. Als Ehrengäste konnte Abteilungsleiter Uwe Grabert (links im Bild) den Bürgermeister der Stadt Schneverdingen, Fritz -Ulrich Kasch (rechts im Bild) sowie den Vorsitzenden des TV Jahn, Hans Jürgen Thömen begrüßen.

In der zurückliegenden und gerade abgeschlossenen Freiluftsaison 2006 wurde unser neuer Trainingsplatz von allen Aktiven begeistert aufgenommen. Für die nun besonderen Trainingsmöglichkeiten für Anfänger mit den kurzen Distanzen und den für die erfahreneren Fortgeschrittenen in 30, 40, 50, 60, 70 und 90 m aufgestellten Zielscheiben gab es von allen Seiten einhelliges Lob. Mit diesem ideal gelegenen und hervorragend eingerichteten Trainingsplatz bietet die Bogensparte des TV-Jahn Schneverdingen etwas ganz Besonderes.

Free Joomla! template by L.THEME